Mitgliedschaft

Die Traktorkameradschaft wurde im Jahr 2008 gegründet zur Pflege, Restaurierung, Treffen und gemeinsamen Ausfahrten mit alten/jungen Traktoren.

Die Kollegialität und Kameradschaft ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Interessen. Der Austausch von Wissen und Erfahrung beim Umgang und und der Pflege, sowie die Erhaltung und Instandsetzung dieser Schmuckstücke sichert den Bestand und die Vielfalt.

Die Kameradschaft möchte das Andenken aus vergangenen Zeiten erhalten und ihren Mitgliedern die Grundlage zur Pflege und Förderung von Zusammengehörigkeit, Brauchtum und Sitte sein. Das Wort Kameradschaft und Geselligkeit ist für viele Vereine und Clubs zum Fremdwort geworden. Kameradschaft und Geselligkeit sollten jedoch die Grundpfeiler eines Vereins sein.

Die Traktorkameradschaft hat die Aufgabe, ihren Mitgliedern eine Alternative zu geben, was ihre Freizeit anbelangt, doch nicht Verbote und Gebote. Bei vielen Vereinen zählt nur noch das Geld. Das man Geld braucht, versteht sicherlich jeder, es darf aber nicht im Mittelpunkt eines Vereins stehen.

Ein Verein soll Heimat sein wo man Freunde trifft, wo Kameradschaft und Gesseligkeit kein Fremdwort ist. Bei uns ist es üblich, dass Interessierte bis zu 3 - 4 mal an einem Clubabend schnuppern können, um sich zu vergewissern, ob sie sich in unserer Kameradschaft wohl fühlen und dann ist erst die Entscheidung fällig ob Interesse besteht an einer Mitgliedschaft oder nicht.

KAMERADSCHAFTSTREFFEN jeder ersten Freitag ab 20.00 Uhr im Bürgerhaus Frohnhausen.

"Wir wünschen immer eine Handbreit Diesel im Tank"